Studentische Abschlussarbeiten

COPICOH betreut Bachelor- und Masterarbeiten in den relevanten Studiengängen der Universität zu Lübeck (Informatik, Medieninformatik, Medizininformatik, Pflegewissenschaften). Wir haben immer eine Reihe interessanter Themen im Angebot. Interessierte Studierende sprechen uns gerne an!

Hier folgen beispielhaft einige aktuelle Arbeiten aus dem Zentrum.


Abgeschlossene Arbeiten



Entwicklung eines Systems zur Unterstützung von Bewegungsanalyse

Maurice Grefe (Bachelor, Informatik, 08.03.2018)

Erstgutachter: Prof. Dr. Andreas Schrader (ITM)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Tilo Mentler (IMIS)

Die Arbeit beschreibt die Entwicklung eines Servers zur automatisierten Erkennung von Gesten zum Einsatz in Sportstudios. Ziel ist die Realisierung von Trainingsfeedback mittels Bewegungsanalyse mit Hilfe von drahtlosen Übertragung mit Time-of-Flight-Kameras.



A Camera-based system to support therapeutic services for rehabilitation

Lina Schad (Master, Informatik, 07.03.2018)

Erstgutachter: Prof. Dr. Andreas Schrader (ITM)

Zweitgutachten: Dr. Sven Groppe (IFIS)

Die Arbeit beschreibt die Entwicklung einer mobilen Anwendung für die Telerehabilitation von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. Die Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit PD Ruth Deck von der Sektion Rehabilitationsforschung im Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie und der Asklepios-Klinik in Bad Schwartau.



Konzeption und Realisierung eines Instant Messenger für den Einsatz im medizinischen Arbeitsalltag

Links: Auswahl der Vertretung durch Arzt, Rechts: Chatansicht mit Vertretung
des Arztes

Jonas Franke (Bachelorarbeit, Medizininformatik, 08.02.2018)

Erstgutachter: Prof. Dr. Stefan Fischer (ITM)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Josef Ingenerf (IMI)

Gegenstand dieser Arbeit war es einen geeigneten Instant Messenger für den medizinischen Arbeitsalltag zu konzipieren und zu entwickeln. Dabei wurde eine umfangreiche Kontextanalyse durchgeführt, bei der die vielfältigen Facetten des Gesundheitswesen beleuchtet und auftretenden Kommunikationsprozesse untersucht wurden. Auf Basis der hierbei gewonnenen Erkenntnisse folgt die Zielgerichtete Konzeption und Umsetzung.



Konzept und Prototyp einer Webanwendung zur Organisation und Durchführung von Videosprechstunden

Dennis Labitzke (Masterarbeit, Medizininformatik, 14.12.2017)

Erstgutachter: Prof. Dr. Stefan Fischer (ITM)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Josef Ingenerf (IMI)

Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein System konzipiert und entwickelt, das eine einfache und unkomplizierte Planung und Durchführung solcher Videosprechstunden ermöglicht. Hierfür wurden im Rahmen einer Studienauswertung Tendenzen bezüglich der Nutzeranforderungen herausgearbeitet.

Entstanden ist eine Anwendung, die es zum einen erlaubt, virtuelle Verbindungen zwischen Patienten und deren Ärzten herzustellen und zum anderen die Möglichkeit bietet, Videosprechstunden zu organisieren und durchzuführen.

Weitere Informationen



Automatisch angepasste Texteingabe und Selbstbeschreibung für IoT-Ensembles im Krankenhaus

Jasmin Wollgast (Bachelor, Medieninformatik, 28.08.2017)

Erstgutachter: Prof. Dr. Andreas Schrader (ITM)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Tilo Mentler (IMIS)

In der Arbeit wurden intuitive Texteingabemethoden (Sprache, Gesten, virtuelle Tastaturen, etc.) auf ihre sinnvolle Verwendung im pflegerischen Alltag hin untersucht. Die Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit Prof. Katrin Balzer von der Sektion Pflegeforschung im Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie.

Erscheint in: "Text Input in Hospital Settings using IoT Device Ensembles", 20th Congress International Ergonomics Association (IEA'2018), Florenz, 26.-28. August 2018. http://iea2018.org/



Multimodale Metadaten zur Informationsextraktion

Phillip Wendland (Masterarbeit, Informatik, 01.05.2017)

Erstgutachter: Prof. Dr. Ralf Möller (IFIS)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Andreas Schrader (ITM)

In der Masterarbeit wurde untersucht, wie es gelingen kann, in einem nicht-überwachten Lernszenario datengetrieben bestimmte multimodale Metadaten für neue Dokumente auf Basis eines Verzeichnisses von vorverarbeiteten Dokumenten automatisch anzureichern.



Knowledge Enrichment of Documents using Topic Distributions and RDF Triple Structures

Bjarne Witten (Masterarbeit, Entrepreneurship in digitalen Technologien, 27.10.2017)

Erstgutachter: Prof. Dr. Ralf Möller (IFIS)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Stefan Fischer (ITM)

Betreuer: Felix Kuhr

In der Masterarbeit wurde untersucht, wie es gelingen kann, in einem nicht-überwachten Lernszenario datengetrieben bestimmte relationale Beschreibungen für die Inhalte von Textdokumenten auf Basis eines (großen) Verzeichnisses von vorverarbeiteten Dokumenten automatisch anzureichern, so dass der Inhalt besser beschrieben wird als ohne Anreicherung.



Machine learning based end user support in the context of IT security

Raphael Süs (Masterarbeit, medizinische Informatik, 29.12.2017)

Erstgutachter: Prof. Dr. Ralf Möller (IFIS)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Heinz Handels (IMI)

In der Masterarbeit wurde untersucht, in welcher Weise in einem einfachen Dialog mit einem IT-Recherchesystem geeignete Textdokumente aus einem vorgegebenen Verzeichnis gefunden werden können, so dass für einen Aufgabenbereich angemessene Informationen bereitgestellt werden.



Anwendung des Baum-Welch-Algorithmus zum Lernen von DBNs aus PhysioNet-Daten

Florian Ott (Bachelorarbeit, Informatik, 04.01.2018)

Erstgutachter: Prof. Dr. Ralf Möller (IFIS)

Zweitgutachten: Prof. Dr. Josef Ingenerf (IMI)

Betreuer: Marcel Gehrke

In der Bachelorarbeit wurde untersucht, in wie weit man ein diskretes Modell für EKG-Signale in nicht-überwachter Form mit Hilfe des Baum-Welch-Algorithmus gelernt werden kann, so dass eine Herzschlagerkennung auch bei Störungen in den EKG-Daten ermöglicht werden kann.