Studentische Projektarbeiten

In einigen Modulen der Studiengänge an der Universität zu Lübeck entwickeln die Studierenden prototypisch Projekte. Hier haben wir einige abgeschlossene Projekte aufgeführt.


Das personalisierte Patientenzimmer

Patient identifiziert sich am System
Persönliche Gestaltung wird gewählt
Raum passt sich Nutzerwünschen an
Von Dschungel bis Wüste ... wie zu Hause

Projektpraktikum Ambient Computing - "Ambient Hospital", WS 2017/18, Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader(ITM)

Team: Patrick Dresel, Julia Holldorf, Tristan Kersten, Henning Lück, Simon Thiessen

Betreuung: Daniel Burmeister (ITM)

Das Projekt realisiert ein interaktives Patientenzimmer der Zukunft. Ziel ist die Schaffung einer persönlich adaptierbaren Wohlfühlatmosphäre. Patientinnen können Helligkeit und Farbe von Lampen steuern, den ambienten Soundtrack auswählen und präferierte Bilder und Videos per Beamer an den Wänden projezieren.  Für die Steuerung wurde eine App entwickelt, die Identifikation der Patienten erfolgt über RFID. Pflegefachpersonen werden vom System erkannt und können bei bestimmten Situationen eine neutrale, ruhige und helle Umgebung alleine durch Anwesenheit generieren.


Aufwachagent (WAKE)

Delirium nach OP
Projektion wird an Blickrichtung angepasst
Avatar liefert Informationen
Projektion in Sichtbereich

Projektpraktikum Ambient Computing - "Ambient Hospital", WS 2017/18, Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader(ITM)

Team: Tim Ole Caliebe, Markus Dresel, Lukas Heeger, Christian Pick

Betreuung: Börge Kordts (ITM)

WAKE (Wake-Up Agent for a Kind Environment) ist ein Aufwachagent für Patienten nach einer OP. Typischerweise ist diese Phase mit einem Delirium und einhergehender postoperativer Verwirrtheit verbunden, die neben akutem Stress auch gesundheitliche Langzeitfolgen erzeugen kann. WAKE ist ein grafisch simulierter Agent, der automatisch Informationen über Ort, Zeit und Zustand des Patienten liefert. Eine Kamera erkennt die Blickrichtung des Patienten und projeziert die Animation entsprechend des Sichtbereichs.


Nurse Smart Assist

Techniker richtet System ein
Patientin leert Karaffe
Personal wird informiert
Kurze Wege ohne Nachfragen

Projektpraktikum Ambient Computing - "Ambient Hospital", WS 2017/18, Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader(ITM)

Team: Guillaume Assaud, Elisabeth Bartsch, Torben Lohmann, Manuela Paula Ritter, Toni Schumacher

Betreuung: Bennet Gerlach (ITM)

Das Pflegepersonal in klinischen Stationen ist oft mit vielen Routine-Tätigkeiten zeitlich gefordert, die sinnvoller in persönlicher Zuwendung investiert wäre. Im Projekt wird eine intelligente Logistik-Unterstützung für die Getränkeversorgung realisiert. Mit Hilfe von Gewichtssensoren im Patiententisch und RFID in Karaffen werden der Füllstand und die Art des Getränks automatisch erkannt. Der daraus berechnete Auftrag zur Nachlieferung wird an alle relevanten Personen auf der Station verteilt (Lampen, Nachrichten auf Mobilgeräte). So können viele Wege eingespart werden.


Interaktiver Medikamentendosierer

Pflegefachperson bestückt System
Daten werden eingegeben
Patient ruft Information ab
Alarmfunktion erinnert an Einnahme

Projektpraktikum Ambient Computing - "Ambient Hospital", WS 2017/18, Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader(ITM)

Team: Catriona Eschke, Jens Krauth, Rafał Łokuciejewski, Julian Petzold

Betreuung: Daniel Burmeister (ITM)

Das Projekt realisiert ein interaktives Medikamentensystem auf Basis einer Anwendung für Mobilgeräte mit kapazitivem Touchscreen. Spezielle Becher werden vom Gerät identifiziert. Durch einfaches Auflegen der Becher auf den Touchscreen können Informationen über die Medikamente abgerufen werden. Ein Alarm erinnert an die Einnahme.