COPICOH zentrales Element des Struktur- und Entwicklungsplans der UzL



Der Struktur- und Entwicklungsplan der Universität zu Lübeck (STEP III) für die Jahre 2022-2027 wurde im September veröffentlicht. Hier wird insbesondere der neue Schwerpunktbereich „Intelligente Systeme“ als ein zentrales Thema der UzL identifiziert. Der Schwerpunkt verbindet die Erforschung innovativer theoretischer Ansätze im Bereich künstliche intelligente Systeme (KI) mit der praktischen Umsetzung in Anwendungsdomänen, insbesondere im Gesundheitswesen: „Die digitale Erfassung von individuellen, strukturellen und statistischen Daten (EPA, Big Data), die digitale (sektorübergreifende) Vernetzung von Geräten und Einrichtungen (Telemedizin), die digitale Diagnostik (KI-basierte Analytik) sowie die digitale Modellierung und (teilautonome) Assistenz von Versorgungsprozessen in intelligenten Umgebungen (von Ambient Assisted Living über Smart Hospital bis hin zu einer gesunden Smart City) ermöglichen disruptive Umwälzungen des gesamten Gesundheitssystems mit der Chance optimaler, individualisierter Behandlungsprozesse für alle Patient*innen.“ Für diese Vision steht COPICOH und die Aktivitäten im Zentrum sollen in den nächsten Jahren entsprechend ausgebaut werden.

Ein weiterer Schwerpunkt des STEP ist die Interprofessionalisierung der Lehre in Medizin und Gesundheitswissenschaften, sowie die Einrichtung intelligenter, ambienter Lern-/Lehrräume für den Ausbau innovativer hybrider Bildungsangebote. Auch hier liegt ein aktueller Schwerpunkt der Aktivitäten in COPICOH, und in den Projekten HySkiLabs, LABORATORIUM und FlexLab entsteht unter Federführung des COPICOH das „LABORATORIUM – Lübeck Health Skills Labs“

Download des STEP mit Anlagen finden Sie hier.