Neues Projekt PASBADIA am Start


Mit rund 1,3 Millionen Euro fördert die Joachim Herz Stiftung PASBADIA, ein gemeinsames Projekt an der Schnittstelle von Ingenieurwissenschaften und medizinischer Versorgung der Technischen Hochschule Lübeck und der Universität zu Lübeck mit dem Ziel die augenheilkundliche Versorgung im ländlichen Raum zu optimieren.


Im Rahmen des Projektes werden vier Doktorand*innen gemeinsam mit Masterstudent*innen anwendungstaugliche Lösungen erarbeiten, um der Allgemeinmedizin mittels von Aufsätzen für Smartphones augenheilkundliche Untersuchungen zu ermöglichen. Dabei wird erforscht, in wie weit ein Hausarzt mit einem, durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützten, Diagnosetool die wohnortnahe Versorgung von Augenerkrankungen unterstützen kann.

Mit dem Projekt PASBADIA wird das Thema „Vernetzte Gesundheit“ durch neue Mitglieder bei COPICOH aus der Technischen Hochschule gestärkt. „COPICOH übernimmt die Vernetzung der Institute und wird das „Hosting“ auch für das Projekt PASBADIA übernehmen“ so Prof. Andreas Schrader bei der Übergabe des Förderbescheids am 15. November 2019.

Weitere Informationen:

https://www.uni-luebeck.de/aktuelles/pressemitteilung/artikel/joachim-herz-stiftung-foerdert-pasbadia-projekt-an-der-schnittstelle-zwischen-ingenieurwissenschaften.html

https://twitter.com/UniLuebeck/status/1195628911796858880

https://www.joachim-herz-stiftung.de/was-wir-tun/foerderung/foerderbereich-ingenieurwissenschaften/pasbadia-patientennahe-smartphone-basierte-diagnostik/