Sind Aspekte der sozial angemessenen Kommunikation zur Zeit sinnvoll formalisierbar? Betrachtungen am Beispiel der Telemedizin


Vortrag innerhalb des Workshops „Soziosensitive Systeme – Soziale Angemessenheit als Teil von Datenschatten?“ (Dr. Bruno Gransche, Sebastian Nähr M.A., Jacqueline Bellon M.A.) auf der Fachkonferenz „Integrierte Forschung“.


In dem Vortrag gehen wir auf die formale Modellierung von Glaubenszuständen auf der Basis der von Karsten Martiny in seiner Dissertation entwickelten PDT-Logik ein. Mithilfe der bereitgestellten Konstrukte lassen sich Benutzermodellierungen für die angemessene Gestaltung von IT-Systemen durchführen, so dass weitere Grundlagen für die Entwicklung von Systemen mit angemessener Mensch-Computer-Interaktion gelegt werden. Wir zeigen die Möglichkeiten und Grenzen der Technik im Bereich von Telemedizin-Anwendungen auf.

www.ifis.uni-luebeck.de/~moeller/Talks/Moeller-Sozial-angemessene-Kommunikation.pptx
www.technik-zum-menschen-bringen.de/service/termine/fachkonferenz-integrierte-forschung
www.ifis.uni-luebeck.de/~moeller/PhDs/Martiny/Dissertation-Karsten.pdf
www.ifis.uni-luebeck.de/~moeller/Documents/diss.pdf