Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)

Seit Februar 2020 besteht das Institut für Gesundheitswissenschaften, in dem die Fachbereiche Physiotherapie, Hebammenwissenschaft, Ergotherapie und Logopädie unter einem Dach vereint sind. Dieser Zusammenschluss verstärkt die bereits zuvor schon aktiv gelebte Interprofessionalität. Die Forschungsinteressen des Instituts sind vielfältig. Sie reichen von Grundlagenforschung zu Mechanismen therapiebedürftiger Erkrankungen über klinisch-therapeutische Interventionsforschung und personenzentrierte Versorgung bis hin zur Lehr- und Lernforschung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die systematische Professionsentwicklung in den jeweiligen Fachbereichen, u.a. durch den Aufbau wissenschaftlicher Fachgesellschaften und die Etablierung gemeinsamer hochschulpolitischer Interessensvertretungen. Schnittstellen mit anderen Instituten im COPICOH bestehen durch gemeinsame Forschungsinteressen zu den Themen Digitalisierung im Gesundheitswesen sowie Versorgungsforschung.

Ein zentrales Anliegen des Instituts ist zudem die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Bereits seit 2016 studieren Abiturient*innen an der Universität zu Lübeck Physiotherapie, 2017 folgte das primärqualifizierende Studium der Hebammenwissenschaft sowie 2018 der additive Studiengang Logopädie/Ergotherapie für Fachschulabsolvent*innen, die einen zusätzlichen akademischen Abschluss anstreben. Inzwischen werden regelmäßig Lehrangebote unter Versorgungsschwerpunkten wie bspw. der orthopädischen oder neurologischen Rehabilitation oder der Pädiatrie gemeinsam geplant und durchgeführt. Diese Veranstaltungen ermöglichen den Studierenden, gemeinsam diagnostische und therapeutische Prozesse für verschiedene klinische Versorgungssituationen zu reflektieren, und die Synergien der jeweiligen beruflichen Handlungskompetenzen für eine verbesserte Versorgungsqualität zu nutzen. Mitglieder des Instituts sind zudem gemeinsam mit Vertretern anderer COPICOH-Institute an der Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen des konsekutiven interprofessionellen Masterstudiengangs Gesundheits- und Versorgungswissenschaften der Universität zu Lübeck beteiligt. Das vom Institut fächerübergreifend durchgeführte Doktorandenkolloquium bietet die Möglichkeit, methodische Kompetenzen in qualitativer und quantitativer Forschung zu vertiefen. 

Mehr Informationen zum Institut für Gesundheitswissenschaften erhalten Sie hier.

Ansprechpartner

Prof. Annette Baumgärtner, PhD
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)
+49 451 3101 8580
annette.baumgaertner(at)uni-luebeck.de

 

Prof. Dr. Kerstin Lüdtke
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)
+49 451 3101 8540
kerstin.luedtke(at)uni-luebeck.de

 

Larissa Pagels
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)

larissa.pagels(at)uni-luebeck.de

 

Prof. Dr. Katharina Röse
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)
+49 451 3101 8590
katharina.roese(at)uni-luebeck.de

 

Prof. Dr. Christiane Schwarz
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)
+49 451 3101 8561
christiane.schwarz(at)uni-luebeck.de

 

Dr. Katja Stahl
Institut für Gesundheitswissenschaften (IfG)
+49 451 3101 8565
katja.stahl(at)uni-luebeck.de