Institut für Medizinische Informatik (IMI)

Das Institut für Medizinische Informatik (IMI) der Universität zu Lübeck beschäftigt sich mit Forschungsthemen aus den folgenden Bereichen:

  • Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz in der Medizinischen Bildverarbeitung
  • 4D-Bildverarbeitung für die computerunterstützte Diagnostik und Therapie
  • Segmentierung und Mustererkennung in medizinischen Bilddaten
  • Bildregistrierung und Korrespondenzanalyse
  • Bildbasierte Virtual-Reality-Simulation und Modellierung
  • eHealth – Semantische Datenintegration und Analyse
  • Medical Data Science für Assistive Gesundheitstechnologien

In der Medizinischen Bildverarbeitung und Virtual Reality Simulation werden bildverarbeitende Methoden, Algorithmen und Softwaresysteme für die computergestützte Diagnostik und Therapie entwickelt. Typische eHealth-Anwendungen unterstützen eine semantische Integration und Analyse sowie den Austausch heterogener Daten aus der Krankenversorgung und der medizinischen Forschung, um z. B. translationale Forschung, Versorgungsforschung, aber auch einrichtungsübergreifende Versorgungsprozesse zu ermöglichen. In der Thematik Medical Data Science für Assistive Gesundheitstechnologien werden multimodale Sensordaten (z. B. von Wearables) mit Methoden der Künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens analysiert, um z. B. neue sensorbasierte Screening-Verfahren einzuführen, Anwendungen aus dem Bereich Ambient Assisted Living zu entwickeln, oder das Monitoring der Gesundheit von Menschen telemedizinisch zu realisieren.

Weitere Informationen über das Institut für Medizinische Informatik finden Sie hier: www.imi.uni-luebeck.de/de

Ansprechpartner